Navigation
Malteser Bayreuth

Vortrag: Erste Hilfe bei Wallfahrten in Marienweiher

17.02.2018
Stadtbeauftragte Angela Danner demonstriert am Kopf von Pater Adrian eine Versorgung einer angenommenen Platzwunde an der Augenbraue.

Einen ca. 60-minütigen Vortrag zum Thema "Erste Hilfe bei Wallfahrten" hielten Stadtbeauftragte Angela Danner und der Leiter Ausbildung Michael Danner vor rund 40 anwesenden Wallfahrtsführer/innen aus dem oberfränkischen Raum im Wallfahrerhaus der Basilika in Marienweiher ab.

Nach einer Kurzvorstellung der Malteser mit dem besonderen Hinweis auf das Jubiläumsgewinnspiel des Malteser Hilfsdienstes e.V. Bayreuth erfuhren die Zuhörer/innen, dass die Prävention zur obersten Pflicht einer Wallfahrtsvorbereitung gehört. Hierzu zählen die genaue Kenntnis und eine Risikobewertung der Wallfahrtstrecke, die potenziellen Sammelstellen bei plötzlich eintretenden Wetterereignissen oder bei Alarmierung des Rettungsdienstes aber auch die Vorhaltung von Erste-Hilfe-Material. Hierzu erläuterten die Referenten den Inhalt einer Verbandtasche nach der DIN 13160 und zeigten die Vorzüge einer Einmal-Kälte-Sofortkompresse auf. Im weiteren Verlauf erhielten die Teilnehmer/innen Einblicke in die Erkennungszeichen und Gefahren eines Sonnenstichs, eines Insektenstichs, eines Zeckenbisses, eines Kreislaufkollaps, einer Schürfwunde und einer Platzwunde und lernten die entsprechenden Handlungsempfehlungen.

Nachdem sich am Ende die Teilnehmer/innen einig waren, dass der Vortrag auf jeden Fall wichtig war und man viel häufiger eine Erste-Hilfe-Auffrischung besuchen sollte, lud Ausbildungsleiter Michael Danner die Anwesenden ein, sich vor Ort über Fortbildungsangebote der Hilfsorganisationen zu informieren und einen Kurs zu besuchen, in welchem viel mehr Details besprochen werden und mehr Zeit für praktische Übungen bestünden.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE60370601201201203089  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7