Navigation
Malteser Bayreuth

Wofür brennst Du?

Workshop zur Helfergewinnung im Malteser Hilfsdienst

02.02.2019
"Wofür oder warum brennst Du für die Malteser?" war die zentrale Frage des Workshops (Foto: Malteser/Lang-Eder)
Schon beim Kennenlernen gab es intensiven Austausch unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern. (Foto: Malteser/Eidloth)
Alltagssituationen, in denen über das Engagement gesprochen wird, wurden herausgearbeitet. (Foto: Malteser/Lang-Eder)
Rege Gespräche gab es in den Kleingruppen. (Foto: Malteser/Lang-Eder)
Es gibt viele gute Gründe für ein Engagement bei den Maltesern (Foto: Malteser/Lang-Eder)

Nürnberg. Die Engagementstruktur in unserer Gesellschaft ist im Wandel: der Anteil der Menschen, die sich langfristig in ihrem Ehrenamt binden wollen sinkt und gleichzeitig steigen die Möglichkeiten und Aufgabenfelder, sich zu engagieren. Umso wichtiger ist es, die eigene Begeisterung für das Ehrenamt zu benennen und in die Öffentlichkeit zu transportieren.


Eben dieser Thematik widmet sich ein neues Fortbildungsangebot der Malteser, welches gerade bundesweit entwickelt und erprobt wird. 19 Ehrenamtliche folgten der Einladung Anfang Februar nach Nürnberg, den Workshop in der Pilotphase zu testen und sich erste Inspirationen zu holen.


Matthias Sprekelmeyer, Organistionsberater und Coach, brachte mit abwechslungsreichen Methoden und Übungen die Teilnehmenden ins Gespräch und auch ins Nachdenken darüber, wie und wo sie ihre Begeisterung und Leidenschaft für das, was sie im Ehrenamt mit voller Überzeugung und ganzem Herzen tun, an andere vermitteln können. „Es ist so schön zu sehen, wie die Augen strahlen, wenn jeder hier von seiner Begeisterung für das Ehrenamt bei den Maltesern spricht, ganz gleich ob dies im Kulturbegleitdienst oder im Sanitätsdienst ist!“, stellte eine Teilnehmerin fest und ein weiterer merkte an „es geht nicht immer um die großen Aktionen zur Helfergewinnung, sondern vielmehr auch darum, wie wir in alltäglichen Gesprächen zum Beispiel in der Arbeit, bei Freunden und Bekannten oder auch in Zufallsgesprächen mit Interessenten über das Reden, was wir tun und was man alles bei uns tun kann!“.


Großes Interesse, die Fortführung des Workshops zu besuchen und noch mehr Interessenten die Teilnahme an diesem Format zu ermöglichen, wurde auch in der Abschlussrunde geäußert und so ist die Spannung groß, wie die Entscheidung über die Weiterführung der Fortbildung ausfallen wird.

Weitere Infos gibt es bei Daniela Eidloth in der Malteser Diözesangeschäftsstelle Bamberg unter 0951-91766911.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE60370601201201203089  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7