Navigation
Malteser Bayreuth

Notlage und Verunsicherung der Bevölkerung werden schamlos ausgenutzt

20.03.2020

Die Pressestelle des Malteser Hilfsdienstes e.V. in Bamberg warnt aus aktuellem Anlass vor falschen Werbern, die im angeblichen Auftrag der Malteser Geldspenden sammeln. Der Diözesangeschäftsführer Dr. Christian Stock weist darauf hin, dass in der aktuellen Pandemie-Situation alle mit den Maltesern zusammenarbeitenden Agenturen die Arbeit vorläufig auf unbestimmte Zeit ausgesetzt haben. Weiterhin würden Werber nie um Geldspenden bitten, sondern eine Fördermitgliedschaften abschließen wollen. Die Annahme einer Bargeldspende ist ausdrücklich verboten!

Leider wirft der Vorfall auf die Mitarbeiter/innen der Malteser in der Erzdiözese Bamberg, die derzeit unermüdlich im Katastrophenschutz, im Rettungsdienst, im Hausnotruf oder im Menüservice großen Einsatz leisten und derzeit ein Unterstützersystem mit Freiwilligen für hilfsbedürftige Einrichtungen und Institutionen aufbauen (www.mut-bamberg.de) ein schlechtes Licht und führte in den sozialen Netzwerken sogar zu Anfeindungen. 

Personen, die sich also in diesen für uns alle schwierigen Zeiten als Malteser ausgeben und Geldspenden sammeln wollen, sind nicht echt. Sofern Sie hierzu Beobachtungen oder Erfahrungen machen, bitten wir um sofortige Rückmeldung unter presse(dot)bamberg(ad)malteser(dot)org damit wir entsprechend reagieren können.
 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE60370601201201203089  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7